Krise in Nordafrika? Events, die storniert oder umgebucht werden?

Momentan ist die Region um Marokko und Tunesien, ganz zu schweigen von Ägypten für manche deutsche Unternehmen zur „no go Area“ geworden.
Natürlich möchte niemand eine gut überlegte und positionierte Marketingbotschaft mit Krisengebieten in Verbindung bringen.
Und noch weniger mit dem Thema, was nun seit vielen Monaten Deutschland umtreibt, spaltet und möglicherweise auf lange Zukunft deutlich verändern wird.

Dennoch haben wir es angepackt und sind gemeinsam mit einer kleinen Gruppe nach Marrakesch geflogen.
Und wenn man die Stadt erreicht, bemerkt man dass sich kaum etwas geändert hat.
Nur die Touristen sind weniger geworden und im Gegensatz dazu die Hotelträume aus 1001 Nacht noch zahlreicher.

In einem solchen Hoteltraum durften wir 3 Tage verbringen und uns ein Bild vom Marrakech des Jahres 2016 machen.
Wir stellten fest: nach wie vor erstreckt sich das Stadtbild wie eine Fata Morgana vor der Kulisse des schneebedeckten Altlas-Gebirges.

Marrakesch_Bild4

Auf der Suche nach den neusten Locations und den noch nicht entdeckten Winkeln dieser magischen Stadt machten wir uns auf den Weg.
Vorbei an malerischen Gewürz Märkten mit anschließender Sunset Sightseeing Tour, bis zum fulminanten Ausklang des Abends in Trend Restaurant „Bo-Zin“ – eine Mischung aus französischer, marokkanischer & thailändischer Küche. Ein Gaumenschmaus für die Geschmacksnerven.

Nach wie vor ein Highlight ist die Heißluftballon Fahrt im Morgengrauen am Fuß des Atlas Gebirges. Ein Muss für jeden Naturliebhaber weil es ein Farbenzusammenspiel der besonderen Art bietet, wofür das frühe Aufstehen lohnt.

nice:-) kehrt zurück mit vielen Eindrücken und ist überzeugt, dass Marrakech ein Reiseziel ist, was nach wie vor fantastische Erlebnisse bietet.

Crisis in North Africa? Events that are canceled or rebooked?
The region around Morocco and Tunisia is currently not to mention Egypt for some German companies to the „no go area“ has become.
Of course no one would like to bring a well considered and positioned marketing message with troublespots in connection.
And even less with the theme, what drives Germany for many months now, splits and may significantly change on long future.

Nevertheless, we have tackled it and are flown to Marrakech with a small group.
And when you reach the city, you will notice that hardly anything has changed.
Only the tourists have become fewer and in contrast the hotel dreams from 1001 night even more numerous.

In that hotel dream, we were allowed to spend 3 days and we have a picture of the Marrakech of the year 2016.
We noted: as the cityscape like a Fata Morgana against a backdrop of the snow-capped Oldread mountains stretches.

Marrakesch_Bild2

Looking after the latest locations and the still undiscovered corners of this magical city, we were on the way.
Past picturesque spice markets with subsequent sunset sightseeing tour, up to the brilliant finale of the evening in trend restaurant „Bo-Zin“ – a mix of Thai, French and Moroccan cuisine. A treat for the taste buds.

A highlight is the hot-air balloon ride at dawn at the foot of the Atlas mountains. A must for every nature lover because it provides a combination of colours of a special kind, getting up early for.

nice:-) returns with many impressions and is convinced that Marrakech is a tourist destination, which offers still fantastic experiences!